Öffnungszeiten: Mi-So 13:00-17:00 Uhr. Ganzjährig geöffnet

(0 84 42) 16 54

  • Kulturgeschichte der Hand
    Die Hand, das Werkzeug des Geistes (Immanuel Kant, Philosoph), ist ein sensibles Sinnesorgan,
    mit dem Blinde den Wert eines Geldscheins ertasten
    oder Gehörlose Musik hören können, sie ersetzt die Sprache durch Gesten.
  • Die Geschichte der Hand
    Sie ermöglicht Konstruktionen von Werkzeugen,
    vom Faustkeil bis zum Computer, sendet bewusst und unbewusst Signale in Form von Gesten.
    Das Abbild der Hand sieht man in der Werbung, auf Briefmarken, auf Schmuck und Kunstwerken.
  • Hände Museum
    Die Hand ist mehr als nur ein Greifwerkzeug,
    die evolutionäre Wechselwirkung von Hand und Hirn machte sie zu einem Instrument,
    das die Welt veränderte.

Das Museum der Kulturgeschichte der Hand in Wolnzach öffnete am 18. Mai 1996 seine Pforten für die Öffentlichkeit


Der Wolnzacher Geschäftsmann Norbert Nemetz sammelt seit 20 Jahren Hände in allen Variationen (einige "Hände" sind auf diesen Seiten zu finden). In dieser Sammlung befinden sich mittlerweile über 800 Exponate (von denen nur ein Bruchteil im Museum gezeigt wird), darunter Münzen, alte Literatur, Briefmarken, Spielzeug, Schmuck etc., die alle in irgendeiner Weise die Hand des Menschen betreffen.

Öffnungszeiten:

  • Mi - So

    15:00 bis 17:00 Uhr

  • Ganzjährig geöffnet
  • Führungen

    Nur nach Terminvereinbarung

  • Führungen
  • History


  • Vor 21 Jahren wurde ein ausgeschnittenes Farbfoto aus einem amerikanischen Journal zum Grundstein einer ungewöhnlichen Sammlung. Das Pressefoto des Jahres 1980 ("Ernte der Dürre in Uganda", Mike Wells) auf dem die knochige Hand eines Schwarzafrikaners in einer fleischigen weißen Hand liegt, animierte Norbert Nemetz dazu, die unterschiedlichsten Dinge zusammenzutragen, die sich irgendwie mit dem Thema "Hand" beschäftigen.
    Im Laufe der Jahre wurde daraus eine Sammlung mit über 800 Stücken und unzähligen Exponaten.
    Dieses Projekt ist ausschließlich aus Privatmitteln finanziert. Das Museum hat den Anspruch, beim Besucher die Neugier am "Wunderwerk Hand" zu wecken.
    Ein kurzer Rundgang dauert ungefähr 20 Minuten. Wer alle Informationen genauer aufnehmen will, braucht dazu 2 bis 3 Stunden.

  • In der Ausstellung


    • Der Bauplan der Hand

      Evolution der Hand

      Rekorde der Hand

      Werkzeug Hand

      In der bildenden Kunst

    • Künstliche Hände

      Handschutz

      Sprechende Hände

      Geheimnisvolle Hände

      Hand und Religion

    • Hand als Symbol:

      In der Werbung

      auf Briefmarken

      auf Münzen, Schmuck,

      Gebrauchsgegenständen

EVENTS


Führungen durch das Museum Kusntgeschichte der Hand werden nur mit vorheriger Terminvereinbarung veranstaltet.

  • hand-kunst-poster
    23

    Okt, 16

  • Hand | Kunst Sonderausstellung

    Wolnzach, Deutschland So 13:00 - 17:00 Uhr

    20 Jahre Museum Kulturgeschichte der Hand

    Eine Hommage an das Privatmuseum und seinen Initiator und Betreiber Norbert Nemetz.
    Sonderausstellung

    Jetzt anmelden
  • event_bild
    20

    AUG, 16

  • Persönliche Führung mit
    N. Nemetz

    Wolnzach, Deutschland Sa 10:00 - 12:00 Uhr

    Bitte melden Sie sich über das Kontaktformular an. Sie erhalten dann alle weiteren Unterlagen.

    Jetzt anmelden